Transition Bamberg

Die Solawi zieht um!

Nach monatelangen Unsicherheiten, Gesprächen und Planungen ist es nun soweit:
Der Pachtvertrag mit der Stadt ist in trockenen Tüchern, das neue Feld bereits abgesteckt und die ersten Schritte für den großen Umzug sind bereits getan. Denn die nächste Solawi-Saison soll bereits auf dem neuen Feld stattfinden!

In diesem Herbst noch wollen wir eine Hecke setzen, Bäume pflanzen und einen Wildschutzzaun um das neue Gelände installieren.
Mathieu und Simon, unser neuer Solawigärtner, der ab März an Mathieus Seite stehen wird, haben sich bereits sehr viele Gedanken gemacht, die Felderanordnung geplant und bereiten den Boden vor, um im Frühjahr anpflanzen und aussähen zu können.

Anfang des neuen Jahres wollen wir unsere Solawihütte umziehen und gleichzeitig eine weitere, neue Hütte bauen. Wir wollen mit dem neuen Feld auch mehr Ernteteiler*innen aufnehmen, damit noch mehr Menschen Teil der Solawi-Gemeinschaft werden und mit frischem, regionalem und saisonalem Gemüse versorgt werden können.
Auch neue Folientunnel sowie einen neuen Einachsschlepper werden wir im Frühjahr anschaffen.

Der Selbsterntegarten "SegaSüd" bekommt hier ebenfalls ein neues Zuhause.
Außerdem soll die neue Solawi gemeinsam mit der Projektwerkstatt des Bund Naturschutz weiterhin ein offener und inspirierender Bildungs-, Begegnungs- und Lernort für alle sein.

Der Umzug und die Erweiterung der Solawi fordern einige Investitionen und Neuanschaffungen, damit wir zukünftig noch mehr Menschen teilhaben lassen können.
Dafür brauchen wir die tatkräftige und finanzielle Unterstützung vieler Menschen.
Nebe einigen geplanten Gemeinschaftsaktionen im Herbst und Frühjahr wird es ab Anfang November wieder eine große crowdfounding-Aktion geben (siehe Extra-Artikel).

Wir hoffen, dass viele Menschen unser Projekt mittragen und unterstützen, denn:
Eine andere Welt ist pflanzbar!