Transition Bamberg
Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft in Bamberg - diesen Traum haben wir in die Wirklichkeit umgesetzt. Seit 2018 gibt es die erste Solawi in Bamberg.

UnterstützerInnen, MitmacherInnen und -denkerInnen sind jederzeit gerne willkommen.

Was ist überhaupt eine Solawi?

Hier geht es zu einem kurzen Videofilm zu Solidarischer Landwirtschaft auf YouTube.

Wie komme ich zur Solawi? Lageplan der Solawi

Facebook: https://www.facebook.com/solawistasbamberg
Crowdfunding: https://www.startnext.com/solawi-bamberg

  • Gärtnerfilmabend im Lichtspiel

    Mi, 12.12.2018, 18:45 Uhr
    Lichtspiel Kino, Untere Königsstraße 36

    An diesem Abend werden zwei aktuelle Gärtner-Filme gezeigt, die Einblick in  die traditionelle und alternative Garten- und Gärtnerkultur Bambergs geben.

    Nicht nur Süßholzraspler und Zwiebeltreter

    Gelebte Gärtnertradition im Welterbe Bamberg

    mehr
  • Ernteteilertreffen der Solawi

    Mi, 28.11.2018, 19:00 Uhr
    JuZ, Margaretendamm 12a

    ... in gemütlicher Atmosphäre.

    Neben vielen aktuellen Infos wird es um die Umfrageergebnisse sowie Finanzen und Planungen für 2019 gehen, und auch eine kleine Rückblickrunde haben wir eingeplant.

    mehr
  • Stellenausschreibung für Gärtnerhilfskraft (m/w)

    Die solidarische Landwirtschaft Bamberg (SoLawi Bamberg e.V.) sucht zum 01.05.2019 eine Gärtnerhilfskraft (m/w) befristet auf 4 Monate bis zum 31.08.2019 zur Elternzeitvertretung.

    Unser Feld mit 4000m² Anbaufläche (davon 250m² Folientunnel) befindet sich 10 Fahrradminuten vom Stadtzentrum. Unser Gemüse wird gemäß ökologischer Standards angebaut und wir beantragen ab 2019 auch die Zertifizierung als Bio-Betrieb. Die Arbeit erfolgt vor allem per Hand bzw. mit Kleingeräten, wir haben lediglic...

    mehr
  • Unsere Solawi im BR2 Notizbuch

    Am 18.10.2018 gab es einen Beitrag über Solawis in der Sendung "Notizbuch" auf BR2. Auch unsere Solawi kommt darin vor:

    Solidarische Landwirtschaft: Mit Verbrauchern produzieren

    mehr
  • Urbaner Gartenbau in Bamberg: facettenreich und doch unbekannt?

    Di, 16.10.2018, 19:00 - 20:30 Uhr
    Altes E-Werk, Tränkgasse 4

    In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kulturgeographie der Universität Bamberg.

    In dieser Veranstaltung werden zentrale Ergebnisse eines Studierendenprojektes im Masterstudiengang "Sozial- und Bevölkerungsgeographie" der Universität Bamberg vorgestellt. Die Studierenden führten zwischen Juli 2017 und Januar 2018 eine Befragung mit knapp 800 Teilnehmern durch, führten Interviews mit Gärtnerinnen und Gärtnern, mit zivilgesellschaftlichen Akteuren (wie bspw. dem Selbsterntegarten, dem Interkul...

    mehr
  • Solawi-Herbstführung

    Fr, 28.09.2018, 16:30 Uhr
    Solawi an der LWG

    Am Freitag, den 28.9.2018 findet um 16.30 Uhr im Rahmen des Projekts "Vom Acker auf den Teller - Werkstatt für nachhaltigen Konsum" eine kurzweilige Führung für Groß und Klein auf dem Gelände der Solidarischen Landwirtschaft Bamberg in der Galgenfuhr statt.

    Neben allgemeinen Infos und herbstlichen Feld-Impressionen wird es einen kleinen Snack und Gelegenheit zu Fragen und Austausch geben.

    mehr
  • Die erste Kartoffelernte ist eingefahren!

    Bei schönstem Herbstwetter haben zahlreiche fleißige Ernteteiler*innen mit angepackt und viele Säcke befüllt.

    Nach einem erntereichen Sommer mit reichlich leckerem Gemüse hat auch die Kartoffelernte alle Ertwartungen übertroffen und die alternative Anbautechnik von Mathieu, unsrem Gärtner, hat sich bewährt:

    mehr
  • Eltern-Kind-Fahrradtour ins Gärtnerviertel

    Mi, 08.08.2018, 15:00 Uhr
    Maxbrunnen am Maxplatz

    im Rahmen des Bildungsprojekts "Vom Acker auf den Teller - Werkstatt für nachhaltigen Konsum" in Kooperation mit der Solawi Bamberg
     
    Wir erkunden zusammen den schiefen Turm im Gärtnerviertel und besuchen dort eine typische Bamberger Gärtnerei. Von dort radeln wir zur Erbainsel und schauen uns die Gartenprojekte "Essbare Stadt" und "Interkultureller Garten" an. Hier bleibt bei einem gemütlichen Picknick genug Zeit zum Spielen und Toben.

    mehr