Transition Bamberg
Kontakt aufnehmen

Termine

alle Termine iCal

Welterbe-Garten

Nach mehrjährigen Bemühungen ist es gelungen, endlich das Tor aufzuschlagen in das Weltkulturerbe „Untere Gärtnerei“ in der Bamberger Gärtnerstadt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Hofstadt-Gärtnerei für den maßgeblichen Hinweis auf die Gärtnerfamilie, die dann bereit war, das Feld langfristig zu verpachten und insbesondere den Zugang durch das Haus zu gestatten.

Mit der Reaktivierung des Feldes wurde bereits begonnen. Unsere Transition-Gruppe möchte auf der Fläche solidarisch ganzjährig, insbesondere auch in der Winterzeit, Obst und Gemüse anbauen. Dabei möchten wir zurückgreifen auf sowohl altbewährte wie auch auf neue, experimentelle Anbauformen.
Ausgangspunkt wird eine Reihenmischkultur sein, wie sie in den letzten acht Jahren getestet wurde in der staatlichen Versuchsanstalt in der Galgenfuhr, und sich als gute Anbaumethode erwiesen hat. Darauf aufbauend ist ein bodenschonender Anbau ohne Umgraben vorgesehen, nach den Prinzipien der Permakultur. Ergänzend zum Tragen kommen sollen weitere nützliche Elemente wie etwa die Einbringung von pflanzenkohlebasierter Terra Preta (Schwarzerde) in den Boden und die Zugabe so genannter Effektiver Mikroorganismen zur Förderung des Bodenlebens. Als alternatives Gartenprojekt möchten wir gleichwohl auch der Bamberger Gärtnertradition Rechnung tragen. Daher möchten wir bei der Auswahl der Gemüsesorten wenn möglich zurückgreifen auf alte Bamberger Lokalsorten, wie zum Beispiel Bamberger Spitzwirsing. Und nicht zuletzt sollen dabei auch ästhetische Ansprüche nicht zu kurz kommen. Deshalb möchten etwa das Gemüsebeet – nach Vorlage eines Permakulturprojektes in der Normandie – anlegen wie ein sternförmiges Mandala. Kurzum: Ein gärtnerisches Versuchsgelände entsteht, mit keinem geringeren Ziel als mitten im Herzen der wunderschönen Unteren Gärtnerei ein gärtnerisches Paradies zu erschaffen.

Wir freuen uns auf weitere Mitmacher*innen auf diesem wunderbaren, einmaligen Gelände mitten in der Stadt mit einem einmaligen, weiten Rundblick auf die Gärtnerhäuser, die Ottokirche und den Bamberger Dom.

Kontakt
albertfr@posteo.de (Pächter)
wega-aktive@selbsternte-bamberg.de (Aktiven-Gruppe)
welterbegarten@selbsternte-bamberg.de (Interessentenkreis)

  • Honigwaben entdeckeln mit Gast

    Nachhall JULI-Treffen "Bienenfreu(n)de" zu "Honig verarbeiten"

    Tja, Flexibilität ist alles. Sowohl vor Ort als auch parallel via Livestream fand das vergangene Transition-Treffen der „Bienenfreu(n)de“ statt. Thema war "Honigverarbeitung".
    Nächster Stammtitsch wieder am 3. Di. im Monat in der Bienen-InfoWabe, dann zum Thema "Dachbegrünung".

    mehr
  • Honigverarbeitung Honigschleudern

    Einladung · Bienenfreu(n)de im JULI · Thema "Honig vearbeiten" (Off- und online)

    Am Dienstag, 21. Juli um 18 Uhr findet das Monatstreffen der Transitiongruppe "Bienenfreu(n)de" zum Thema Honig verarbeiten statt.

    Reinhold und Ilona zeigen, wie es funktioniert und lassen alle selbst Hand anlegen. (Vor Ort max. 4 Teiln. und parallel als Livestream.) Zunächst wird die Wabe entdeckelt, um den Honig freizulegen, der reif unter einer Wachsschicht ruht. Sodann werden die Waben in einer Trommel geschleudert und in einen großen Honigtopf abgefüllt. Von dort wird der goldene ...

    mehr
  • Honigverarbeitung Honigschleudern

    ON- und OFFLINE – Bienenfreu(n)de im JULI · Thema: "Honig verarbeiten"

    Di, 21.07.2020, 18.00 Uhr
    Reinhold Burger und Ilona Munique, Obstmarkt 10, 96047 Bamberg

    Wer? Willkommen sind alle, die ein Interesse an (Wild-)Bienen und ihrem Lebensraum, an Honig und an Imkerei haben.

    Wann und Was genau?
    # 18.00 – ca. 19.00 Uhr: Thema: Honig verarbeiten

    mehr
  • Demonstrationsgarten Schillerplatz 15 offiziell eröffnet

    "Gemeinsam mit Bamberger Bürgern, der Bewegung Transition Bamberg und dem UniGardening hat die LWG im Winter 2019 und Frühjahr 2020 den Demonstrationsgarten am Schillerplatz 15 angelegt" - schaut in den Artikel im Fränkischen Tag!

    mehr
  • Schwarmvolk vom Bienenweg, das nun im Welterbe-Garten wohnen darf

    Einzug der Bienen in den Welterbe-Garten

    Unser Schwarmvolk vom Bienenweg erhielt am 13. Juni 2020 die Ehre, den neuen Standort „Welterbe-Garten“ einzuweihen! Herzlich Willkommen!
    Begrüßt wurden sie von Pächter Albert Fresz, seines Zeichens Begründer der gleichnamigen Transition-Gruppe, und Transition-Mitglied Angelika Friedrich, die gerade vor Ort unter strahlendem Sonnenschein am Jäten des Kartoffelackers war. (Danke fürs Fotografieren!)
    Wir wünschen euch Bienis nun ein tolles Welterbe-Garten-Erleben, viel leckeren Futterstoff un...

    mehr
  • Die Farbenpracht I

    Mit dem Regen kommt die Fülle

    Unsere Bewässerungsfee Birgit hat unsere Pflanzengemeinschaft gut vorbereitet auf den mächtig gewaltigen Wachstumsschub, der mit dem Regen einher kam. Eine grüne Oase entsprang und die Farbenpracht der Gründüngung und Bienenpflanzen erquickt nun unser Gemüt.
    Auch wurde von Thomas das Tor zum Garten geschweißt, sodass es wieder frei schwingen kann.
    Salat, Rucola, Mangold, Radieschen können schon fleißig geerntet werden, Kohlrabi und Erbsen stehen bald an.

    mehr
  • Generationenübergreifend

    Sonntag im WeGa

    Unser Projekt lässt sich gut an, und wir wachsen gemeinsam mit unseren Pflanzen in den Welterbegarten und die erste Saison hinein. Sah es am Anfang noch karg und leer aus, so erblüht mittlerweile der Garten und es entwickelt sich ein wunderbares kleines Paradies.
    Heute durften wir jung und alt begrüßen und in Gemeinschaft, mit Sicherheitsabständen versteht sich ;), die wiederbelebte Untere Gärtnerei in vollen Zügen genießen.
    Bohnen wurden gelegt zu Fuße der sich gut eingewachsenen Maispfla...

    mehr